Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur StartseiteZum Portal  

Potter Psychos » Therapie » Psychiatrische Behandlung » PotterPsychos RPG » RPG Archiv » RPG: Hogsmeade Shopping-Queen (Teil 10) - Samstag, 22. Oktober 1977 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Thema ist geschlossen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Nachtwandlerin Nachtwandlerin ist weiblich
Wizard God




Dabei seit: 17.10.2007
Beiträge: 9245

RPG: Hogsmeade Shopping-Queen (Teil 10) - Samstag, 22. Oktober 1977 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Was bisher geschah...

Hogsmeadewochenende auf Hogwarts




Der Herbst ist kühler geworden und der erste Frost ist gekommen. Heute können die Schülerinnen und Schüler ab der dritten Klasse, die eine Erlaubnis haben, ihren Samstag bei klarer Sicht in Hogsmeade verbringen.
Also eine gute Gelegenheit für ein Date oder dazu sich für die bevorstehende Halloweenparty einzukleiden. Am Abend findet Slughorns erste Tanzstunde statt.

Zeitraum: später Vormittag bis Abend, Samstag, 22. Oktober
Wetter: frostiger Herbsttag, klar



Allgemeinen Infos (Plot etc.):
Der Plot


Wir schreiben das Jahr 1977, die Rumtreiber, vier Siebtklässler aus Gryffindor, treten ihr letztes Jahr auf Hogwarts an. Doch schon bald wird klar, dass dieses Schuljahr anders wird. Es bringt immer heftiger werdende Pöbeleien und Angriffe von Slytherins auf Muggelgeborene mit sich. Schulleitung und Lehrer beginnen sich um die Sicherheit ihrer Schützlinge zu sorgen, vor allem weil es in der Welt außerhalb von Hogwarts nicht besser aussieht...
Überall werden Angriffe auf Muggelgeborene oder Zauberer gemeldet, die als besonders muggelfreundlich gelten. Das Aurorenbüro gerät in Personalmangel und kommt immer zu spät um Schlimmeres zu verhindern.
Mit dem Tod einer Schülerin, eskaliert die Situation auf Hogwarts. Die Verantwortlichen werden ermittelt und der Schule verwiesen. Jedoch brüstet sich beinahe das gesamte Haus Slytherin mit der Tat und die Lehrer stehen dem hilflos gegenüber.
Ein Schwarzmagier, der sich selbst Lord Voldemort nennt, macht von sich reden. Er verkündet der beunruhigten Zaubererschaft, dass eine neue Ära bevorstehe, in der die Welt der Magie von allem unreinen Blut gesäubert werde.
James, Sirius, Remus und Peter beobachten diese Entwicklung mit einer mehr als ablehnenden Haltung. Die Freunde waren schon immer rebellisch aufgelegt und finden in der drohenden Machtergreifung durch Schwarzmagier endlich ein Ziel, auf das sie ihre überschüssige Energie aufwenden können.
Für James bringt das einen weiteren Nebeneffekt mit sich, Lily Evans, das Mädchen, in das er seit dem ersten Schuljahr verschossen ist, scheint ihn endlich auch zu beachten. Der Muggelgeborenen gefällt die Entwicklung ihrer Mitschüler, die scheinbar endlich nicht mehr nur an sich selbst denken und sie hält ihre Untergrundaktion gegen die sogenannten Todesser für unterstützenswert.
Dem Schulleiter Albus Dumbledore, der bekannt für seine Toleranz und den verantwortlichen Gebrauch der Magie ist, gelingt es mit seinem Eingreifen Hogwarts wieder zu einem weitestgehend sicheren Ort zu machen und so eine Insel der Geborgenheit in einer Welt zu schaffen, die von einer Welle schwarzer Magie überspült wird.
Der weise und erfahrene Zauberer gründet zu dieser Zeit eine Wiederstandsbewegung, den „Orden des Phönix“, wo er Hexen und Zauberer um sich schart, die aktiv gegen den Dunklen Lord und seine Anhänger vorgehen können und wollen.
Als die Rumtreiber zufällig von dieser Bewegung Wind bekommen, ist ihre Begeisterung sofort entfacht und sie versuchen mit allen Mitteln Dumbledore davon zu überzeugen dem Orden beitreten zu dürfen. Auch Lily und einige andere Mitschüler lassen sich von dieser Idee anstecken.
Severus Snape, ein ehemaliger Freund von Lily, Slytherin und der ewige Erzfeind der Rumtreiber, scheint ebenfalls in die Graultaten der Todesser verwickelt zu sein. Jedenfalls spricht einiges gegen ihn. Für Lily ist es schwer einzusehen, dass ihr ehemals einziger Freund auf Hogwarts sich so verändert haben soll, aber er beteiligt sich kräftig an den „schlammblutfeindlichen“ Aktionen, die auch vor Lily keinen Halt machen.


Eckpunkte

Bitte auch die aktuellen RPG News im Portal beachten!

-die Slytherins müssen „aufmüpfiger“ werden
-Severus Snape und Lily Evans entfernen sich voneinander
-Snape steckt in den dunklen Machenschaften mit drin
-James und Lily kommen sich näher
-eine Schülerin MUSS ermordet werden
-die Rumtreiber richten sich gegen die Slytherins
-Lord Voldemort wird stärker
-Dumbledores Phönixorden wird von den Rumtreibern und einigen Schülern „entdeckt“
-Sie schließen sich ihm an
-Lily und James kommen zusammen


Rollen

Neue Steckbriefe nach bekanntem Muster werden hier als Antwort gepostet.


Nutzt diesen Thread bitte dazu mit den anderen Spielern abzuklären in welcher Beziehung eure Rollen miteinander stehen und andere Unklarheiten abzuklären, damit hier nicht zuviel Nebensächliches in das Spiel gepostet wird.

Wir freuen uns zu jeder Zeit über jeden neuen Mitspieler!
Hier findet ihr eine aktuelle Rollenübersicht, mit Informationen zu ggf abzugebenden und gesuchten Charas.

Weiter Informationen zur Charktererstellung findet ihr auch hier.

__________________




Let The Wild Rumpus Start!! <3
"You never tell a girl you like her, it makes you look like an idiot."
from AVPM

I solemnly swear that I am up to no good.

We lie beneath the stars at night
Our hands gripping each other tight
- Young Blood,
The Naked & Famous

nawa.polyvore | Twitter | goeatcupcakes.tumblr | instagram | nawasroleplaycharas.tumblr.com

20.02.2015 00:29 Nachtwandlerin ist offline Email an Nachtwandlerin senden Homepage von Nachtwandlerin Beiträge von Nachtwandlerin suchen Nehmen Sie Nachtwandlerin in Ihre Freundesliste auf Füge Nachtwandlerin in deine Contact-Liste ein
Nachtwandlerin Nachtwandlerin ist weiblich
Wizard God




Dabei seit: 17.10.2007
Beiträge: 9245

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Jackie atmete durch den dicken, flauschigen Gryffindorschal, den sie sich um Mund, Nase, Hals und wäre er länger gewesen auch noch weiter um den Körper, gewickelt hatte. In der Luft vor ihr bildeten sich kleine Nebelwölkchen.
Sie hustete trocken. Natürlich hatte sie sich in den letzten Wochen wieder eine Erkältung eingefangen.
Die Hände hatte sie tief in die großen Taschen ihres Kapuzenpullovers geschoben, während sie am Tor darauf wartete, dass McGonagall die Pforte öffnete und sie alle hinunter ins Dorf ließ.
Aus den Augenwinkeln beobachtete sie Adrian, der etwas weiter Vorne stand.





Sirius zwinkerte einer Fünftklässlerin zu, die zu ihnen sah, während er sich von Krone seinen Schlachtplan für heute erläutern ließ. Er hatte es trotz aller Bemühungen von Sirius' Seite noch immer nicht auf die Reihe bekommen Evans wegen dieser doofen Tanzstunden zu fragen.
Sie schlenderten die Haupttreppe im Schloss hinunter.





"Professor? Denken Sie es ist möglich, dass wir die Große Halle mit einem Zauber belegen, sodass am Halloweenabend niemand in seiner Verkleidung erkannt wird? Ich denke es könnte dem Zusammenhalt der Häuser gut tun."
Lily stand mit ihren Freundinnen ganz vorne am Tor direkt neben Professor McGonagall. Sie hatte die anderen zur Eile angetrieben, schießlich hatten sie heute viel vor! Es mussten Dekoration fürs Schloss und die Große Halle und Kostüme für jede von ihnen besorgt werden! Und sie hatten nicht ewig Zeit, immerhin musste sie bereits am frühen Abend mit Severus für ihre Tanzstunden bei Slughorn sein.

__________________




Let The Wild Rumpus Start!! <3
"You never tell a girl you like her, it makes you look like an idiot."
from AVPM

I solemnly swear that I am up to no good.

We lie beneath the stars at night
Our hands gripping each other tight
- Young Blood,
The Naked & Famous

nawa.polyvore | Twitter | goeatcupcakes.tumblr | instagram | nawasroleplaycharas.tumblr.com

20.02.2015 01:03 Nachtwandlerin ist offline Email an Nachtwandlerin senden Homepage von Nachtwandlerin Beiträge von Nachtwandlerin suchen Nehmen Sie Nachtwandlerin in Ihre Freundesliste auf Füge Nachtwandlerin in deine Contact-Liste ein
ValMercer ValMercer ist weiblich
Hirschkuh




Dabei seit: 15.04.2010
Beiträge: 2004

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



McGonagall schien ihm alle Arbeit abnehmen zu wollen. Sie stand an der Tür, als wäre sie dafür verantwortlich die Schüler heraus zu lassen. Wie selbstverständlich. Sie hielt sogar seine Liste! Dabei war er gerade einmal fünf Minuten zu spät! Hoch erhobenen Hauptes ging er auf sie zu und streckte ihr wortlos die Hand entgegen, gerade als eine Schülerin anfing unsinniges Zeug zu reden.
"Professor? Denken Sie es ist möglich, dass wir die Große Halle mit einem Zauber belegen, sodass am Halloweenabend niemand in seiner Verkleidung erkannt wird? Ich denke es könnte dem Zusammenhalt der Häuser gut tun."
Argus schnaubte. „Solange ihr dafür sorgt, dass kein Konfetti in die Ritzen zwischen den Fliesen liegt, soll mir das egal sein“, sagte er und beachtete McGonagalls tadelnden Blick gar nicht, als sie ihm die Liste gab.
„Aufstellen!“, bellte er die Schüler an und stellte sich so vor die Tür, dass er McGonagall verdeckte. Sie schien nicht gerade erfreut darüber, überging es jedoch.
„Ich weiß nicht ob das eine gute Idee ist, Miss Evans. Gerade wenn man bedenkt, was vor ein paar Wochen passiert ist. Niemand sollte sich einschleichen können. Das sollten sie eigentlich wissen.“ McGonagall klang schnippisch, ob das allerdings an ihm lag, oder an der Frage der Schülerin, das konnte Argus nicht sagen.
Sein Blick fiel auf Ruth, die mit ihrem Marcus ein paar Meter vor ihm stand und ihm leicht zulächelte. Die einzige Schülerin, die ihm nicht ständig auf die Nerven ging.



Seufzend sah er auf die Uhr. Wo blieb sie denn? Sie waren die letzten im Gemeinschaftsraum. Wenn sie sich nicht beeilten, dann würde Filch sie sicherlich auch nicht mehr gehen lassen. Wie wünschte er sich doch eine Möglichkeit Meryl eine kurze Nachricht zukommen zu lassen. Nur zwei Worte. „Komm endlich.“




Paul zog das Stirnband enger. So ging es. Er war so unendlich froh nicht in der Schuluniform zu sein und sich freier durch das Schloss bewegen zu können. Er grinste Josh an. „Hey, willst du so ein Kostüm kaufen, oder gehen wir gleich in die Drei Besen?“




McGonagall wirkte streng wie immer und Adrian zog fast den Kopf ein. Warum denn? Er hatte doch nichts verbrochen! War die letzten Wochen nichteinmal im Unterricht eingeschlafen. Er wurde von einem Niesen geschüttelt, dann wandte er sich um. Jackie stand ein Stück hinter ihr und starrte ihn an. Adrian schob sich durch die paar Schülergruppen die sie trennten und stellte sich neben sie. „Was ist los?“, fragte er und sein Blick glitt zu der Haupttreppe, die Black und Potter gerade herunter kamen.

__________________



You are enough. You are so enough, it is unbelievable how enough you are

Fanfiction.net

20.02.2015 15:00 ValMercer ist offline Email an ValMercer senden Beiträge von ValMercer suchen Nehmen Sie ValMercer in Ihre Freundesliste auf Füge ValMercer in deine Contact-Liste ein
Emma Emma ist weiblich
unheilbar




Dabei seit: 18.10.2007
Beiträge: 2048

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



"... und dann muss ich sie einfach ansprechen und sie sagt natürlich 'Ja'. Ich weiß, dass es vielleicht ein wenig spät ist sie zu fragen, aber mit wem will sie sonst gehen, wenn nicht mit mir?" James grinste zuversichtlich. Er hatte sich in den letzten Tagen relativ gut mit Lily verstanden, von daher konnte er davon ausgehen, dass sie mit ihm zu Slughorns Tanzstunden gehen würde.
Tatze und er waren am Ende der Treppe angekommen und James sah seinen Freund an. "Hast du mir überhaupt zugehört?", fragte er leicht seufzend und sah ihn mit hochgezogenen Augenbrauen an. Er hatte genau gesehen, wie Sirius der Fünftklässlerin zugezwinkert hatte.




So viele Leute standen vor dem Tor zu Hogsmeade. Es hatten sich natürlich alle ab der Dritten eine Erlaubnis ihrer Eltern geben lassen. Ihr Vater war zwar sehr skeptisch gewesen, dennoch hatte er eine Erlaubnis nachgeschickt, nachdem sie ihn tagelang angebettelt hatte. Mi lächelte in freudiger Erwartung. Hogsmeade war einfach ein so schönes Städtchen.
Eigentlich wollten Amber und sie gemeinsam gehen, doch hatte sie sie noch nicht in der Menge entdeckt und schaute sich deshalb weiter um. //Vielleicht hätte ich doch besser im Gemeinschaftsraum warten sollen...//




Ella hatte sich in einen warmen Wintermantel eingepackt, den sie von ihrer Mutter hatte. Sie wartete in der Eingangshalle auf Jack und beobachtete währenddessen den ganzen Trubel. Zuerst hatte McGonagall das Klemmbrett gehabt, jetzt kam jedoch der Hausmeister und übernahm diese Arbeit.
Zum Glück war Ella im September volljährig geworden. Ihre Tante hätte ihr sicher niemals erlaubt nach Hogsmeade zu gehen. Den Gedanken an ihre Tante schob sie jedoch schnell wieder weg. Schließlich hatte sie ein Date mit Jack und somit etwas, auf dass sie sich schon seit Tagen freute.
Sie hatte sich ein schickes dunkelrotes Kleid angezogen, dass sie ansonsten nur zu irgendwelchen Feiern anzog. Ella hatte aber befunden, dass ein Date schließlich auch ein schöner Anlass war, so dass es schon passen würde.

__________________


"Scars can come in useful. I have one myself above my left knee which is a perfect map of the London Underground."
(Philosopher's Stone, p. 17)



"Good morning, starshine... the earth says 'Hello!'"
(Willi Wonka)

"The stories wie love best do live in us forever. (...) Hogwarts will always be there to welcome you home."
(J.K. Rowling)

20.02.2015 18:40 Emma ist offline Email an Emma senden Homepage von Emma Beiträge von Emma suchen Nehmen Sie Emma in Ihre Freundesliste auf Füge Emma in deine Contact-Liste ein
Nachtwandlerin Nachtwandlerin ist weiblich
Wizard God




Dabei seit: 17.10.2007
Beiträge: 9245

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



"... und dann muss ich sie einfach ansprechen und sie sagt natürlich 'Ja'. Ich weiß, dass es vielleicht ein wenig spät ist sie zu fragen, aber mit wem will sie sonst gehen, wenn nicht mit mir?", endete Krone und grinste zuversichtlich. Die Stimmung war auf einem Hochpunkt. Alles prima. "Hast du mir überhaupt zugehört?"
"Ja."
Sirius schob sich durch die wartenden Mitschüler nach Vorne, blieb dann aber zwischen ein paar Drittklässlern stehen, als er Lilys roten Haarschopf und daneben Professor McGonagall entdeckte. Das musste jetzt noch nicht sein.
"Ich würde vorschlagen wir warten in den Drei Besen auf sie", schlug er vor. Dort tauchten früher oder später alle Hogwartsschüler auf.





In dem Moment tauchte der Hausmeister Filch an Professor McGonagalls Seite auf. "Solange ihr dafür sorgt, dass kein Konfetti in die Ritzen zwischen den Fliesen liegt, soll mir das egal sein." offenbar hatte er ihre Frage aufgeschnappt. Er bekam die Liste in die Hand gedrückt.
"Aufstellen!"
Lily sah Professor McGonagall fragend an. "Ich weiß nicht ob das eine gute Idee ist, Miss Evans. Gerade wenn man bedenkt, was vor ein paar Wochen passiert ist. Niemand sollte sich einschleichen können. Das sollten sie eigentlich wissen." Sie klang tadelnd und im ersten Moment versetzte es Lily einen Stich. Aber so leicht ließ sie sich nicht unterkriegen.
"Am Eingang könnte eine Kontrolle stattfinden", schlug sie vor. Eigentlich konnte sie sich nicht wirklich vorstellen, dass jemand von Außerhalb überhaupt unbemerkt ins Schloss gelangen konnte. "Sie können ja noch einmal darüber nachdenken, Professor." Lily lächelte höflich und ließ die Lehrerin dann in Ruhe.

__________________




Let The Wild Rumpus Start!! <3
"You never tell a girl you like her, it makes you look like an idiot."
from AVPM

I solemnly swear that I am up to no good.

We lie beneath the stars at night
Our hands gripping each other tight
- Young Blood,
The Naked & Famous

nawa.polyvore | Twitter | goeatcupcakes.tumblr | instagram | nawasroleplaycharas.tumblr.com

21.02.2015 17:20 Nachtwandlerin ist offline Email an Nachtwandlerin senden Homepage von Nachtwandlerin Beiträge von Nachtwandlerin suchen Nehmen Sie Nachtwandlerin in Ihre Freundesliste auf Füge Nachtwandlerin in deine Contact-Liste ein
Emma Emma ist weiblich
unheilbar




Dabei seit: 18.10.2007
Beiträge: 2048

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



"Ja.", behauptete Tatze.
Sie drängten sich durch die Menge nach vorne und Sirius blieb zwischen einer Gruppe Drittklässlern stehen. //Hm? Warum anhalten?// James sah nach vorne und entdeckte Lily. Er begann strahlend zu lächeln.
"Ich würde vorschlagen wir warten in den Drei Besen auf sie", fuhr Tatze zwischen seine Vorfreude.
"Wenn du meinst. Ich werde ihr trotzdem 'Hallo' sagen." James fragte sich, was Lily schon wieder von McGonagall gewollt hatte. Er schob die Drittklässler zur Seite, um zu Lily zu gelangen. "Hi, na alles okay?"

__________________


"Scars can come in useful. I have one myself above my left knee which is a perfect map of the London Underground."
(Philosopher's Stone, p. 17)



"Good morning, starshine... the earth says 'Hello!'"
(Willi Wonka)

"The stories wie love best do live in us forever. (...) Hogwarts will always be there to welcome you home."
(J.K. Rowling)

21.02.2015 19:17 Emma ist offline Email an Emma senden Homepage von Emma Beiträge von Emma suchen Nehmen Sie Emma in Ihre Freundesliste auf Füge Emma in deine Contact-Liste ein
Nachtwandlerin Nachtwandlerin ist weiblich
Wizard God




Dabei seit: 17.10.2007
Beiträge: 9245

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Meryl atmete langsam aus um ihre Nervosität unter Kontrolle zu bekommen. Es widerte sie an, dass ihre Hände feucht waren.
Sie wollte so sehr mit Johnathan nach Hogsmeade gehen, aber es machte ihr auch eben so viel Angst den ganzen Tag mit ihm alleine zu verbringen. Seit Tagen spielte sie im Kopf Szenarien ab, was passieren könnte.
Sie schloss kurz die Augen um sich zu sammeln. Sie musste es einfach auf sich zukommen lassen.
Sicher wartete er schon.
Langsam ging sie in den Gemeinschaftsraum hinunter und trat mit einem unsicheren Lächeln an seine Seite.
"Hallo, Johnathan."





Paul fingerte an dem Band um seinen Kopf herum. Dann grinste er Josh an. "Hey, willst du so ein Kostüm kaufen, oder gehen wir gleich in die Drei Besen?"
"Ne, lass mal." Josh winkte ab. Da würde sich schon irgendwas in seinem Koffer finden, oder er fragte Rachel ob sie ihm etwas schicken konnte.
"Drei Besen klingt nach einem Plan."





Ihr Bruder nieste. Es war wirklich manchmal unübersehbar, dass sie aus einer Familie kamen. Mit einem kräftigen Immunsystem waren sie jedenfalls nicht gesegnet.
Jackie entdeckte Mi aus ihrem Jahrgang zwischen den anderen Hogwartsschülern. Sie suchte nach jemandem. Jackie lächelte ihr kurz zu.
"Was ist los?" Adrian stand nun neben ihr. Jackie strahlte und hob die Schultern. "Nix? - Und? Was hast du heute vor in Hogsmeade?"





Krone hatte sie natürlich auch gesehen.
"Wenn du meinst. Ich werde ihr trotzdem 'Hallo' sagen." Und schon hatte er die Drittklässler zur Seite geschoben und war verschwunden. Sirius folgte ihm mit etwas Abstand. Hauptsache Krone verspielte seine Chance nicht jetzt schon und hatte dann den ganzen Tag schlechte Laune.





Lily wollte sich gerade ihren Freundinnen zuwenden um mit ihnen absprechen zu können, was sie als erstes erledigen wollten, als James Potter vor ihr auftauchte.
"Hi, na alles okay?"
"Hallo James." Sie lächelte ihm kurz zu und drehte sich zu Izzy.

__________________




Let The Wild Rumpus Start!! <3
"You never tell a girl you like her, it makes you look like an idiot."
from AVPM

I solemnly swear that I am up to no good.

We lie beneath the stars at night
Our hands gripping each other tight
- Young Blood,
The Naked & Famous

nawa.polyvore | Twitter | goeatcupcakes.tumblr | instagram | nawasroleplaycharas.tumblr.com

21.02.2015 20:27 Nachtwandlerin ist offline Email an Nachtwandlerin senden Homepage von Nachtwandlerin Beiträge von Nachtwandlerin suchen Nehmen Sie Nachtwandlerin in Ihre Freundesliste auf Füge Nachtwandlerin in deine Contact-Liste ein
Prinzessin Lillifee Prinzessin Lillifee ist weiblich
unheilbar




Dabei seit: 12.07.2009
Beiträge: 885

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Nervös kaute Jack auf seiner Unterlippe und betrachtete sich zum x-ten Mal im Spiegel.
//Und wenn ich aussehe wie der letzte Depp?//
Er seufzte laut und hörbar. //Schluss jetzt Jack//
Entschlossen verließ er den Schlafsaal.
Er beschleunigte seine Schritte auf dem Weg in die große Halle, Ella würde sicher schon auf ihn warten.
Die Stimmen der anderen wurden lauter und als er endlich die Halle betrat entdeckte er sie tatsächlich schon wartend.
Automatisch verzogen sich seine Lippen zu einem Lächeln. //Sie ist unglaublich schön//
„Hallo Schönste“, begrüßte er sie und hauchte ihr einen Kuss auf die Wange.



Marissa schlenderte durch die Eingangshalle.
Sie hatte spontan entschieden, dass sie sich Lily und den anderen Mädels anschließen würde, da sie noch einige Dinge für die Party an Halloween benötigte und weiblicher Rat schon praktisch war.
Erfreut stellte sie fest, dass James uns Sirius ebenfalls bei Lily und den anderen standen.
Etwas nervös fuhr sie sich durch die Haare. //Warum sieht er eigentlich immer so unverschämt gut aus?//
„Hallo zusammen“, begrüßte sie die anderen und lächelte in die Runde.

__________________



Lilli's Instagram

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Prinzessin Lillifee am 23.02.2015 11:45.

21.02.2015 21:00 Prinzessin Lillifee ist offline Email an Prinzessin Lillifee senden Beiträge von Prinzessin Lillifee suchen Nehmen Sie Prinzessin Lillifee in Ihre Freundesliste auf
Emma Emma ist weiblich
unheilbar




Dabei seit: 18.10.2007
Beiträge: 2048

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Jack kam lächelnd auf sie zu und ihr Herz begann schneller zu klopfen. Endlich war sie nicht mehr alleine in der Menge.
„Hallo Schönste“, sagte er und gab ihr einen leichten Kuss auf die Wange.
"Hallo Jack, ich warte schon die ganze Zeit auf dich", meinte Ella lächelnd und nahm seine Hand fest in ihre. "Wo gehen wir gleich als erstes hin? Die Mädchen aus meinem Schlafsaal meinten, dass man auf jeden Fall den Honigtopf gesehen haben muss. Und die Drei Besen. Ich muss unbedingt die Heulende Hütte sehen. Ich hab schon so viele Gerüchte darüber gehört." Sie war aufgeregt wie ein kleines Kind an Weihnachten. Hogsmeade war das einzige reine Zaubererdorf im Land und als sie dort am Bahnhof angekommen waren, war es schon viel zu dunkel gewesen, als dass man viel hätte erkennen können. Wahrscheinlich fühlten sich die ganzen Drittklässler nicht viel anders als sie.




"Hallo James.", war das einzige was Lily sagte. Immerhin lächelte sie ihm zu, bevor sie sich zu Izzy und somit von ihm weg drehte. James seufzte leise. //Warum nur? Ich verstehe es einfach nicht.//
„Hallo zusammen“ Marissa kam lächelnd zu ihnen.
"Manchmal bist du ziemlich unhöflich, Evans. Ich wollte nur wissen wie es dir geht. Die Frage hättest du wohl beantworten können. Auch wenn du es nicht glaubst, aber ich bin nicht immer ein ungehobelter Bergtroll." Es war ihm egal, dass er sie mit ihrem Nachnamen ansprach. Das hatte sie schließlich auch jahrelang bei ihm gemacht. "Hi Marissa, wir sehen uns hoffentlich später.", meinte James lächelnd und ging dann zu Filch.
"Hier meine Erlaubnis." Er kramte das zerknüllte Blatt aus seiner Hosentasche, strich es glatt und hob es Filch vor die Nase.

__________________


"Scars can come in useful. I have one myself above my left knee which is a perfect map of the London Underground."
(Philosopher's Stone, p. 17)



"Good morning, starshine... the earth says 'Hello!'"
(Willi Wonka)

"The stories wie love best do live in us forever. (...) Hogwarts will always be there to welcome you home."
(J.K. Rowling)

21.02.2015 23:08 Emma ist offline Email an Emma senden Homepage von Emma Beiträge von Emma suchen Nehmen Sie Emma in Ihre Freundesliste auf Füge Emma in deine Contact-Liste ein
ValMercer ValMercer ist weiblich
Hirschkuh




Dabei seit: 15.04.2010
Beiträge: 2004

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



"Am Eingang könnte eine Kontrolle stattfinden.“ Evans gab nicht nacht. Natürlich tat sie das nicht. Minerva sah mit hochgezogener Braue auf sie hinab. Im Grunde wäre sie auch dagegen gewesen die Hogsmeadetage stattfinden zu lassen. Oder die Halloweenfeier. Was Albus dazu bewog alles seinen gewohnten Gang nehmen zu lassen, verstand sie nicht. Eine Schülerin war gestorben und alle taten so als sei nichts geschehen. "Sie können ja noch einmal darüber nachdenken, Professor." Evans lächelte, doch Minerva ahnte, dass sie von dieser Sache nicht das letzte gehört hatte. Sie seufzte und sah noch einmal zu Filch, der sich aufführte, als sei er der Herr alles Lebenden. Er würde die Kinder schon versorgen.
Mit gerümpfter Nase beobachtete sie, wie Potter ein paar Drittklässler rüde beiseite schob um zu Evans zu gelangen.
Wortlos wandte sie sich ab und ging in Richtung ihres Büros. Im Gegensatz zu den Schülern hatte sie heute genug zu tun. Vielleicht konnten die Schüler es auch einfacher ignorieren.


Als sie endlich zu ihm stieß, wirkte sie nervös. War es das gewesen was sie aufgehalten hatte? Nervosität?
„Hallo, Johnathan.“ Es klang so formell, wie sie es sagte.
Er lächelte leicht und seine Hand schloss sich um ihre. „Das erste Mal, dass wir offiziell irgendwohin gehen“, grinste er. „Lass es und genießen, hm?“




"Ne, lass mal." Josh winkte ab. "Drei Besen klingt nach einem Plan."
Paul grinste und streckte sich. „Endlich etwas anderes als Kürbissaft. Ehrlich, ich kann das Zeug nicht mehr sehen. Wer hat sich das überhaupt ausgedacht? Ein Frühstücksgetränk, dass einen leicht kompostigen Nachgeschmack hat?“




Jackie strahlte und hob die Schultern. "Nix? - Und? Was hast du heute vor in Hogsmeade?"
Adrian hob die Schultern. Er war so oft da gewesen, dass das Dorf eigentlich an Reiz verloren hatte. „Rumlaufen?“, schlug er vor. „Keine Ahnung. Besser als Hausaufgaben. Und du?“




Alice stellte sich auf die Zehenspitzen. Adrian sah sie. Aber keinen Frank. Lily schwatzte mit Potter, Marissa kam auf sie zu, doch sie schien nur Augen für Sirius zu haben.
Alice unterdrückte ein Seufzen als sie noch einmal den Blick schweifen ließ. Nein. Frank schien nicht da zu sein. Dabei hatte sie so gehofft ihn vor den Tanzstunden noch einmal zu sehen.
„Hallo zusammen“, grüßte Marissa mit einem breiten Lächeln.
"Hi Marissa, wir sehen uns hoffentlich später." Potter grinste Marissa an, dann ging er zu Filch.
„Hey...“, machte Alice und erinnerte sich daran, dass sie sich zusammenreißen musste. Frank war sicherlich nicht weggelaufen. Wohin auch? Sie sah Potter hinterher und dann wieder zu Marissa. "Der hat es ja wirklich gemeint", höhnte sie mit aufgerissenen Augen und lachte dann leise.




Cathy zog die Jacke enger um sich. Es schien ihr schon jetzt eisig kalt zu sein, dabei waren sie gerade erst in der großen Halle. Filch machte ein riesiges Getue um die Liste und niemanden schien es zu kümmern. Immerhin das. Cathy warf Anna einen kurzen Blick zu. „Und schon Ideen für ein Kostüm?“, fragte sie leise.

__________________



You are enough. You are so enough, it is unbelievable how enough you are

Fanfiction.net

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von ValMercer am 21.02.2015 23:17.

21.02.2015 23:15 ValMercer ist offline Email an ValMercer senden Beiträge von ValMercer suchen Nehmen Sie ValMercer in Ihre Freundesliste auf Füge ValMercer in deine Contact-Liste ein
ValMercer ValMercer ist weiblich
Hirschkuh




Dabei seit: 15.04.2010
Beiträge: 2004

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Ein älterer Junge kam auf ihn zu stolziert. "Hier meine Erlaubnis." Er kramte das zerknüllte Blatt aus seiner Hosentasche, strich es glatt und hob es Argus vor die Nase.
„Du stehst schon auf meiner Liste!“, fauchte Argus zurück und drückte den Arm des Jungen herunter. Potter hieß wer. Oder Porter? Perkins? Potter. Ganz sicher Potter. „Und es geht los, wenn ich das sage, ist das klar?“

__________________



You are enough. You are so enough, it is unbelievable how enough you are

Fanfiction.net

21.02.2015 23:31 ValMercer ist offline Email an ValMercer senden Beiträge von ValMercer suchen Nehmen Sie ValMercer in Ihre Freundesliste auf Füge ValMercer in deine Contact-Liste ein
Blanche Blanche ist weiblich
Herzkönigin




Dabei seit: 08.06.2010
Beiträge: 1909

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Die Idee hatte wirklich gut geklungen, dass man unabhängig von den Häusern miteinander sprechen konnte. Doch als McGonagall etwas zu tadelnd sagte:
"Ich weiß nicht ob das eine gute Idee ist, Miss Evans. Gerade wenn man bedenkt, was vor ein paar Wochen passiert ist. Niemand sollte sich einschleichen können. Das sollten sie eigentlich wissen." Musste Izzy ihr irgendwie Recht geben. Nicht nachdem das mit dem Mädchen aus Ravenclaw passiert war.
"Am Eingang könnte eine Kontrolle stattfinden", schlug Lily vor. Natürlich lies sie nicht locker. Izzy musste schmunzeln. "Sie können ja noch einmal darüber nachdenken, Professor." Lily lächelte höflich und wandte sich dann wieder zu ihr und Alice.
"Hi, na alles okay?" James war heran getreten und Izzy musste schon wieder schmunzeln, als sie Lilys Lächeln entdeckte, während sie ihn grüßte und sich dennoch schnell abwandte.
„Hallo zusammen“ Marissa kam lächelnd zu ihnen. Izzy grüßte auch sie.
"Manchmal bist du ziemlich unhöflich, Evans. Ich wollte nur wissen wie es dir geht. Die Frage hättest du wohl beantworten können. Auch wenn du es nicht glaubst, aber ich bin nicht immer ein ungehobelter Bergtroll."
Das saß und Izzy biss sich auf die Unterlippe um nicht zu grinsen. "Hi Marissa, wir sehen uns hoffentlich später.", meinte James lächelnd und ging dann zu Filch.
"Hey Marissa, alles okay?", fragte auch Izzy dann.
"Der hat es ja wirklich gemeint", höhnte Alice mit aufgerissenen Augen und lachte dann leise. Izzy musste nun doch kichern. "Ja, scheinbar schon." Wo war eigentlich Snape? Hatte der nicht auch mit Lily gehen wollen?
Und an Lily fügte sie hinzu: "Ich fürchte, McGonagall lässt sich zu diesem Zauber nicht erweichen. Und ich kann sie verstehen."




Geduldig wartete er neben Ruth, dass ihr Onkel endlich die Leute durch das Tor lief. Es war äußerst amüsant gewesen zu beobachten, wie er sich VOR McGonagall stellte, als würde er einen höheren Stellenwert haben als sie.
"Wo möchtest du gleich zuerst hingehen, Ruth?", fragte er seine Freundin vorsichtig. Er war noch nicht sicher, in wie weit ihre Laune sich gebessert hatte, nach all der Stille in den letzten Wochen. //Aber immerhin hat sie mich nicht zum Teufel gejagt...//



Newt schlenderte gemütlich die Treppen zur Eingangshalle hinunter. Hier und da huschten einzelne Schüler an ihm vorbei um ja nicht zu verpassen, wie Filch das Tor öffnen würde und sie alle ins Dorf lassen würde.
Ganz unten kam ihm Minerva entgegen, die nicht wirklich in der besten Stimmung schien. "Oh, hallo Minerva", grüßte er sie höflich. "Sind die Kinder schon weg?"




Das ganze Schloss war beinahe leer. Peeves quietschte vergnügt, während er mit dem großen Farbeimer im Raum der Pokale schwebte und jedem Pokal eine andere Farbe verpasste. Wie er sich freute, wenn Filch sein Meisterwerk entdecken würde!





Etwas abseits des ganzen Getummels lehnte William an einem der Bäume, die im Schlosshof standen. Es war bitterlich kalt, und das schon im Oktober. Doch er war froh, dass diese lächerliche Schule es ihnen endlich einmal gestattete nach draußen zu kommen. So konnte er ungestört im Postamt einen Brief an seinen Vater schicken, den er am Vorabend mit Jonathan verfasst hatte. Der Bericht über den Mord an Edith Jones. Für einen Moment huschten seine Gedanken zu Lucy. Wo sie jetzt wohl war? Wie es ihr ging? Er schnaubte kurz. Nein, an sie durfte er nichtmehr denken. Was jetzt zählte, war dass sein Vater die Information erhielt. Und dann... wenn alles so lief wie er und Johnathan es sich erträumte, würden die Weihnachtsferien eine große Veränderung bringen.





"Wir müssen UNBEDINGT in diesen Klamottenladen in der hinteren Straße. Die haben wirklich die beste Qualität an Stoffen und Kleidern", erklärte Emmy nicht das erste mal ihrem Bruder. "Und dann noch zu diesem Schuhgeschäft. Und dann wohin du noch willst." Sie warf einen Blick zu Argus Filch. "Wann lässt dieses Armutszeugnis von einem Hausmeister uns endlich vorbei?"





Sie stand da, umringt von zu vielen Schülern und ihren Freundinnen. Ein Lächeln huschte über Severus' Gesicht, als sie sah, wie schnell Potter sich wieder verdünnisierte. Eigentlich hatte er gehofft, Lily einmal wieder alleine zu sehen. Doch bei der Planung für diesen Ball konnte man das vergessen. Er seufzte. Vielleicht wenn er ihnen folgte würde er sie im Dorf für eine ruhige Minute sprechen können. Er verschränkte die Arme und sah einige Hufflepuff Drittklässler böse an, die ihm zu nahe kamen.




"Es ist so GEMEIN", erklärte Joanna. Sie und Justus standen an einem der Gangfenster im vierten Stock und blickten über den Burghof, in dem das bunte Treiben der Schüler stattfand. "Warum dürfen wir nicht? Ich meine, wie sollen wir uns denn für diesen Ball ein Kostüm kaufen, wenn wir nicht in das Dorf dürfen?" Sie schniefte. "Ich find das gemein."

__________________



^_^
(O,O)
()...()
,,, ,,,
*schuhu*

22.02.2015 11:20 Blanche ist offline Email an Blanche senden Homepage von Blanche Beiträge von Blanche suchen Nehmen Sie Blanche in Ihre Freundesliste auf Füge Blanche in deine Contact-Liste ein
Nachtwandlerin Nachtwandlerin ist weiblich
Wizard God




Dabei seit: 17.10.2007
Beiträge: 9245

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Marissas Auftauchen wurde durch James nächste Aussage überschattet:
"Manchmal bist du ziemlich unhöflich, Evans. Ich wollte nur wissen wie es dir geht. Die Frage hättest du wohl beantworten können. Auch wenn du es nicht glaubst, aber ich bin nicht immer ein ungehobelter Bergtroll." Sie... hatte gar nicht wirklich genmerkt, dass er sich nach ihrem Befinden erkundigt hatte.
Als wäre nichts gewesen grüßte er Marissa kurz.
"Wir sehen uns hoffentlich später."
Und dann war er weg.
"Der hat es ja wirklich gemeint", amüsierte sich Alice und Izzy kicherte. "Ja, scheinbar schon." Lily kam sich vor wie im falschen Film. Er hatte sie noch nie einfach so stehen lassen.
Sie fühlte sich ein wenig überrumpelt und ziemlich blöd.
Wie oft es James wohl so gegangen war?
Zum Glück wechselte Izzy schnell wieder das Thema und Lily griff es dankbar auf.
"Ich fürchte, McGonagall lässt sich zu diesem Zauber nicht erweichen. Und ich kann sie verstehen."
Sie hob die Schultern. "Ich auch. Aber dann dürften sie uns auch nicht nach Hogsmeade lassen. Ich denke, dass die Termine nicht alle gestrichen wurden zeigt, dass Professor Dumbledore die Situation unter Kontrolle hat und ihm auch vor allem etwas daran liegt die Stimmung zu verbessern. Er würde wissen, wenn es zu gefährlich wäre."
In dem Moment entdeckte sie Severus und hob lächelnd kurz die Hand.





Krone ließ Lily ziemlich schnell stehen und sie schien eher überrascht als verärgert, als er ihr vorwarf, dass sie unhöflich war.
Marissa war auch angekommen und wurde von allen begrüßt.
"Hi Marissa, wir sehen uns hoffentlich später", klärte Krone noch bevor er zu Filch ging und ihm sein Erlaubnisformular vor die Nase hielt.
"Kommst du nachher in die Drei Besen, Marissa?", versuchte es Sirius ein wenig konkreter.
"Du stehst schon auf meiner Liste! Und es geht los, wenn ich das sage, ist das klar?", hörte man Filch fauchen.





Er lächelte leicht und seine Hand schloss sich gleich um ihre. "Das erste Mal, dass wir offiziell irgendwohin gehen." Er grinste. Offiziell. Oh ja, das war ihr mehr als bewusst. "Lass es und genießen, hm?"
Sie lächelte zaghaft zurück und nickte. "Okay", versprach sie. Jetzt, wo er ihre Hand hielt, fühlte sie sich gleich etwas selbstsicherer und drückte ihm schnell einen Kuss auf die Wange.





"Wir müssen UNBEDINGT in diesen Klamottenladen in der hinteren Straße. Die haben wirklich die beste Qualität an Stoffen und Kleidern. Und dann noch zu diesem Schuhgeschäft. Und dann wohin du noch willst." Emmy war in einen Monolog über die Modegeschäfte Hogsmeades vertieft. Stuart tat das, was er in dem Fall am besten konnte: Zuhören und nicken.
In dem Moment wurde ihr Fokus von etwas anderem abgelenkt. "Wann lässt dieses Armutszeugnis von einem Hausmeister uns endlich vorbei?"
Stuart rollte die Augen. "Der letzte Eulenmist, aber aufgeplustert wie ein neugeborener Phönix. Wenigstens bekommt es jemand ab, der es verdient hat", meinte er, als sein Blick auf Potter fiel. Filch kam sich heute mal wieder wirklich wichtig vor.
"Und ich verlasse mich auf deine fachkundliche Planung", fügte er hinzu. "Deshalb habe ich dich ja mitgenommen." Er schmunzelte und legte einen Arm um sie.





Paul grinste und streckte sich. "Endlich etwas anderes als Kürbissaft." Josh lachte. "Ehrlich, ich kann das Zeug nicht mehr sehen. Wer hat sich das überhaupt ausgedacht? Ein Frühstücksgetränk, dass einen leicht kompostigen Nachgeschmack hat?"
Josh hob die Schultern. Irgendwo hatte Paul Recht damit.
Bei Filch tat sich etwas. Hoffentlich durften sie bald endlich los!
Josh gähnte. "Maaaaaaan, wann geht's denn endlich weiter?"




Jo und er betrachteten das aufgeregte Treiben von Oben aus einem der Fenster.
"Warum dürfen wir nicht? Ich meine, wie sollen wir uns denn für diesen Ball ein Kostüm kaufen, wenn wir nicht in das Dorf dürfen?", beschwerte Jo sich zum wiederholten Mal. Sie schniefte. "Ich find das gemein."
Justus nickte traurig und legte tröstend einen Arm um sie. "Noch zweeei Jahre...", seufzte er. "Es ist so doof klein zu sein."





Jetzt hob ihr Bruder die Schultern.
"Rumlaufen?" Jackie gluckste. Wie spannend... "Keine Ahnung. Besser als Hausaufgaben. Und du?"
"Das auf jeden Fall!", stimmte sie zu. Dann senkte sie den Kopf und schob mit ihrer Stiefelspitze ein paar Steinchen zur Seite. "Ich weiß noch nicht so genau", gestand sie. Irgendwie hatte sie das Gefühl, dass vor allem in ihrem Jahrgang die Stimmung noch immer ziemlich gedrückt war. Seit das mit Edith passiert war fühlte sie sich nicht mehr richtig Zuhause hier.
Dann sah sie wieder auf. "Gehst du mit mir ein Butterbier trinken?"





Anna hatte ihre Ohrenwärmer hervorgekramt. Es war wirklich kalt geworden in den letzten Tagen.
Cathy sah zu ihr. Sie standen nebeneinander und warteten darauf, dass sie ins Dorf runter durften. "Und schon Ideen für ein Kostüm?", fragte sie leise.
Anna lächelte, biss sich dabei aber auf die Lippen, als sie nickte. Sie hatte es schon vor einiger Zeit mit Noah zusammen geplant. Aber langsam war sie nicht mehr ganz so sicher, ob er unbedingt mit ihr gehen würde. In letzter Zeit hatte er so viel mit Christine zusammen gehangen. Anna wusste ja nicht genau was da im Moment wieder lief, aber die Chance ließ er sich sicher nicht entgehen. Da war ein gemeinsames Kostüm vielleicht nicht so die tollste Idee.
Ihr Nicken wurde zu einem hin und her Wiegen des Kopfes. "Mal sehen, du denn?", erkundigte sie sich stattdessen bei Cathy.

__________________




Let The Wild Rumpus Start!! <3
"You never tell a girl you like her, it makes you look like an idiot."
from AVPM

I solemnly swear that I am up to no good.

We lie beneath the stars at night
Our hands gripping each other tight
- Young Blood,
The Naked & Famous

nawa.polyvore | Twitter | goeatcupcakes.tumblr | instagram | nawasroleplaycharas.tumblr.com

22.02.2015 13:56 Nachtwandlerin ist offline Email an Nachtwandlerin senden Homepage von Nachtwandlerin Beiträge von Nachtwandlerin suchen Nehmen Sie Nachtwandlerin in Ihre Freundesliste auf Füge Nachtwandlerin in deine Contact-Liste ein
Emma Emma ist weiblich
unheilbar




Dabei seit: 18.10.2007
Beiträge: 2048

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



„Du stehst schon auf meiner Liste!“ //Wie immer bester Laune, der Gute.// Er schob James Arm zur Seite. „Und es geht los, wenn ich das sage, ist das klar?“
"Aber natürlich, Sir.", sagte James mit voller Ernsthaftigkeit und stopfte das Blatt wieder in seine Hosentasche. James hatte keine Lust jetzt im Schloss bleiben zu müssen, nur weil er wieder unverschämt zum Hausmeister war. Also benahm er sich anständig.
"Ich dachte nur es wäre vielleicht sinnvoll anzufangen, da alle Schüler hier zu sein scheinen. Dann ist umso schneller Ruhe im Schloss. Außer natürlich Peeves treibt irgendwelchen Unsinn... Aber es liegt natürlich alles in Ihrer Macht, Mr. Filch."

__________________


"Scars can come in useful. I have one myself above my left knee which is a perfect map of the London Underground."
(Philosopher's Stone, p. 17)



"Good morning, starshine... the earth says 'Hello!'"
(Willi Wonka)

"The stories wie love best do live in us forever. (...) Hogwarts will always be there to welcome you home."
(J.K. Rowling)

22.02.2015 14:45 Emma ist offline Email an Emma senden Homepage von Emma Beiträge von Emma suchen Nehmen Sie Emma in Ihre Freundesliste auf Füge Emma in deine Contact-Liste ein
Blanche Blanche ist weiblich
Herzkönigin




Dabei seit: 08.06.2010
Beiträge: 1909

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Sie hob die Schultern. "Ich auch. Aber dann dürften sie uns auch nicht nach Hogsmeade lassen. Ich denke, dass die Termine nicht alle gestrichen wurden zeigt, dass Professor Dumbledore die Situation unter Kontrolle hat und ihm auch vor allem etwas daran liegt die Stimmung zu verbessern. Er würde wissen, wenn es zu gefährlich wäre."
"Das stimmt schon. Aber in Hogsmead erkennt man wenigstens, wer mit einem spricht, oder nicht? Und Filch kann kontrollieren wer wieder zurück kommt und wer nicht", entgegnete Izzy nachdenklich und folgte Lilys Blick zu Snape. //Ach da ist er ja doch.//
Lily lächelte und grüßte. Was sie nur an ihm fand? Snape schien jedenfalls erleichtert zu sein, denn auch er lächelte und kam einige Schritte näher - doch nicht nahe genug um wirklich zu stören oder aufdringlich zu wirken.





Stuart rollte die Augen. "Der letzte Eulenmist, aber aufgeplustert wie ein neugeborener Phönix. Wenigstens bekommt es jemand ab, der es verdient hat", meinte er. Emmy kicherte über die Metapher.
"Und ich verlasse mich auf deine fachkundliche Planung", fügte er hinzu. "Deshalb habe ich dich ja mitgenommen." Er schmunzelte und legte einen Arm um sie.
Sie lehnte sich an ihn und war froh, dass er ihr etwas Wärme spendete. "Dann sind wir uns ja einig." Sie grinste.




Justus nickte traurig und legte tröstend einen Arm um sie. "Noch zweeei Jahre...", seufzte er. "Es ist so doof klein zu sein."
"Hat dich deine Schwester schon viel von die Dorf erzählt?", fragte Jo interessiert. "Ich habe noch nicht viel darüber gehorcht. Nur gelesen."

__________________



^_^
(O,O)
()...()
,,, ,,,
*schuhu*

22.02.2015 18:44 Blanche ist offline Email an Blanche senden Homepage von Blanche Beiträge von Blanche suchen Nehmen Sie Blanche in Ihre Freundesliste auf Füge Blanche in deine Contact-Liste ein
Nachtwandlerin Nachtwandlerin ist weiblich
Wizard God




Dabei seit: 17.10.2007
Beiträge: 9245

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



"Das stimmt schon. Aber in Hogsmead erkennt man wenigstens, wer mit einem spricht, oder nicht? Und Filch kann kontrollieren wer wieder zurück kommt und wer nicht", entgegnete Izzy. Lily bemerkte, wie sie Sev ansah. "Ganz genau. Man erkennt mit wem man spricht und weiß auch ganz genau mit wem man nicht sprechen wird." Sie klang ein wenig schnippisch, was zum einen daran lag, dass Izzy ihre Idee nicht länger zu unterstützen schien, ebenso wie Professor McGonagall und zum anderen daran, dass Izzy zum Beispiel niemals mit Severus reden und so auch nie herausfinden würde, was für ein toller Mensch er eigentlich war. Außerdem hing ihr die Sache mit James noch nach. Sie hatte nicht geplant ihn abzuwimmeln und hatte wirklich gar nicht wahrgenommen, dass er sie noch etwas gefragt hatte. Wieso das denn nicht? Hatte sie ihm gegenüber wirklich so große Vorurteile?
Versöhnlich legte sie Izzy dann aber die Hand auf die Schulter und grinste Alice zu. "Lasst uns über was anderes reden. Über den Zauber können wir ohnehin nicht alleine entscheiden. - Lasst eure Vorschläge zur Dekoration der Halle hören!", forderte sie euphorisch.





Stuart merkte sofort, wieso Emmy sich an ihn kuschelte Sie grinste. "Dann sind wir uns ja einig."
"Ist dir etwa kalt...?" Er zog die Augenbrauen hoch, als er sie ansah und grinste ebenfalls. "Hättest ja auch was dickeres Anziehen könne", zog er sie ein wenig auf.
Es tat gut auch während des Schuljahres mal ein wenig alleine mit ihr zu sein.





"Hat dich deine Schwester schon viel von die Dorf erzählt?", wollte Jo wissen. "Ich habe noch nicht viel darüber gehorcht. Nur gelesen."
Justus nickte sofort. "Klar." Seine Miene verfinsterte sich. "Ist ja auch die einzige wirkliche Abwechslung hier. - Obwohl Hogwarts natürlich auch toll ist", musste er eingestehen.
"Aber in Hogsmeade gibt es die Heulende Hütte und den Honigtopf und die Drei Besen!"

__________________




Let The Wild Rumpus Start!! <3
"You never tell a girl you like her, it makes you look like an idiot."
from AVPM

I solemnly swear that I am up to no good.

We lie beneath the stars at night
Our hands gripping each other tight
- Young Blood,
The Naked & Famous

nawa.polyvore | Twitter | goeatcupcakes.tumblr | instagram | nawasroleplaycharas.tumblr.com

22.02.2015 21:58 Nachtwandlerin ist offline Email an Nachtwandlerin senden Homepage von Nachtwandlerin Beiträge von Nachtwandlerin suchen Nehmen Sie Nachtwandlerin in Ihre Freundesliste auf Füge Nachtwandlerin in deine Contact-Liste ein
Prinzessin Lillifee Prinzessin Lillifee ist weiblich
unheilbar




Dabei seit: 12.07.2009
Beiträge: 885

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



James schien ziemlich aufgebracht.
Er warf Lily etwas an den Kopf grüßte sie kurz und rauschte dann in Richtung Filch ab. //Ups. So wird Lily sicher niemals mit ihm irgendwo hin gehen//
"Hey..", hörte sie von Alice und Marissa lächelte ihr zu.
"Der hat es ja wirklich gemeint?", Alice klang wirklich überrascht und ihr Blick wanderte von James zurück zu Marissa. //was ist denn da los?//
"Hey Marissa alles okay?" fragte Izzy und Marissa nickte. "Alles bestens."
"Ja scheinbar schon.", ergänzte Izzy dann an Alice gewandt und richtete dann ihr Wort an Lily: "Ich fürchte McGonagall lässt sich zu dem Zauber nicht erweichen. Und ich kann sie verstehen." //was für ein Zauber?//
Marissa folgte dem Gespräch von Lily und Izzy über Kontrollen und die Termine die dieses Jahr noch anstanden nur noch halb.
"Kommst du nachher in die Drei Besen, Marissa?", fragte Sirius.
Sie nickte lächelnd "Klar, heute Mittag auf ein Butterbier?"



Hallo Jack, ich warte schon die ganze Zeit auf dich", Ella lächelte ihn und ihre Hand schloss sich um seine. "Wo gehen wir gleich als erstes hin? Die Mädchen aus meinem Schlafsaal meinten, dass man auf jeden Fall den Honigtopf gesehen haben muss. Und die Drei Besen. Ich muss unbedingt die Heulende Hütte sehen. Ich hab schon so viele Gerüchte darüber gehört." Die Worte sprudelten aus ihr heraus wie ein Wasserfall.
Jack lächelte noch breiter. //Erinnert mich an mich selbst als ich das erste Mal nach Hogsmeade durfte//
"Wir können überall hin wo du hin magst, ich stehe dir als persönlicher Touristenführer zur Verfügung", er drückte ihre Hand und wies zum Portal.

__________________



Lilli's Instagram

23.02.2015 11:46 Prinzessin Lillifee ist offline Email an Prinzessin Lillifee senden Beiträge von Prinzessin Lillifee suchen Nehmen Sie Prinzessin Lillifee in Ihre Freundesliste auf
ValMercer ValMercer ist weiblich
Hirschkuh




Dabei seit: 15.04.2010
Beiträge: 2004

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Izzy kicherte, während Black weiter mit Marrissa sprach. "Ja, scheinbar schon." Und an Lily fügte sie hinzu: "Ich fürchte, McGonagall lässt sich zu diesem Zauber nicht erweichen. Und ich kann sie verstehen."
Welcher Zauber? Alice hatte nicht aufgepasst. Jetzt noch nachfragen ging allerdings auch nicht.
"Ich auch“, gab Lily zurück. „Aber dann dürften sie uns auch nicht nach Hogsmeade lassen. Ich denke, dass die Termine nicht alle gestrichen wurden zeigt, dass Professor Dumbledore die Situation unter Kontrolle hat und ihm auch vor allem etwas daran liegt die Stimmung zu verbessern. Er würde wissen, wenn es zu gefährlich wäre." Lily sah hinter Izzy und winkte. Alice wandte sich um und entdeckte Snape.
„Das stimmt schon, sagte Izzy. „Aber in Hogsmead erkennt man wenigstens, wer mit einem spricht, oder nicht? Und Filch kann kontrollieren wer wieder zurück kommt und wer nicht."
"Ganz genau. Man erkennt mit wem man spricht und weiß auch ganz genau mit wem man nicht sprechen wird." Sie klang ein wenig schnippisch, doch dann legte sie Izzy eine Hand auf die Schulter. "Lasst uns über was anderes reden. Über den Zauber können wir ohnehin nicht alleine entscheiden. - Lasst eure Vorschläge zur Dekoration der Halle hören!"
Alice lächelte knapp. Der Ball. Die Feier. Gerade war eine Schülerin gestorben und sie feierten. Vielleicht würde es helfen weiter zu machen? Weiter zu kommen? „Was machen wir eigentlich mit Musik?“, fragte sie vorsichtig.




Es ging immernoch nicht voran und ihr Onkel erwiderte nicht einmal ihr Lächeln.. Gut dann eben nicht.
"Wo möchtest du gleich zuerst hingehen, Ruth?", fragte Markus, der neben ihr stand und Ruth hob die Schultern. Er war so vorsichtig in ihrer Gegenwart. Es war ihr regelrecht unangenehm.
Langsam streckte sie die Hand aus und nahm seine in ihre. „Ich weiß nicht...“, gestand sie. „Mir egal. Wo waren wir noch nicht?“




Sie kam jedoch nicht weit. Newt kam ihr auf der Treppe entgegen und sie blieb stehen. "Oh, hallo Minerva", grüßte er sie höflich. "Sind die Kinder schon weg?"
Sie schüttelte den Kopf. „Nein, Filch lässt sie lieber noch ein bisschen zappeln.“ Mit einem kleinen Lächeln hob sie die Schultern. „Wolltest du gleich hinterher, oder bleibst du lieber im Schloss und genießt die Ruhe?“



Sie lächelte zaghaft zurück und nickte. "Okay", versprach sie und küsste seine Wange. Johnathan konnte das breite Grinsen nicht unterdrücken und er zog sie in Richtung des Ausgangs. „Ich muss mich nur irgendwann kurz mit Mulciber treffen, aber der Rest des Tages gehört dir. Versprochen. Ich schleppe dir auch gerne deine Halloweeneinkäufe.“




Josh hob die Schultern und gähnte herzhaft. "Maaaaaaan, wann geht's denn endlich weiter?"
„Sobald er bewiesen hat, wie toll und mächtig und furchteinflößend er ist... Ork da.“




„Das auf jeden Fall!", stimmte sie zu. Dann senkte sie den Kopf und schob mit ihrer Stiefelspitze ein paar Steinchen zur Seite. "Ich weiß noch nicht so genau", gestand sie und wirkte so niedergeschlagen, dass es ihm beinahe weh tat. Sie war in den letzten Wochen kaum wirklich fröhlich gewesen. Vermutlich wegen dieser Edith. Zögerlich sah sie wieder auf. "Gehst du mit mir ein Butterbier trinken?"
Adrian lächelte matt und legte einen Arm um ihre Schultern. „Auch zwei. Aber ich zahle nur das erste für dich mit und das auch nur, wenn du ein bisschen lächeln kannst, okay?“




Anna lächelte mysteriös. "Mal sehen, du denn?"
Cathy hob die Schultern. „Wenn ich was meerjungfrauiges finde, wäre ich schon glücklich“, sagte sie. „Sonst... keine Ahnung? Otter?“ Sie lachte.



Natürlich musste er weiter reden. Wie hatte er daran auch zweifeln können? "Aber natürlich, Sir. Ich dachte nur es wäre vielleicht sinnvoll anzufangen, da alle Schüler hier zu sein scheinen. Dann ist umso schneller Ruhe im Schloss. Außer natürlich Peeves treibt irgendwelchen Unsinn... Aber es liegt natürlich alles in Ihrer Macht, Mr. Filch."
Argus schnaubte und musste an sich halten Potter nicht etwas zu sagen, was der nutzen würde um ihn noch weiter bloß zu stellen. „Alle in eine REIHE!“, bellte er über die Köpfe der Schüler hinweg, während Mrs Norris langsam auf ihn zu kam und sich neben ihn setzte. Er sah auf die Katze hinab und drückte dann das Portal auf, die Liste fest in der Hand. „Und du Porkiss, kannst gleich nach hinten gehen!“

__________________



You are enough. You are so enough, it is unbelievable how enough you are

Fanfiction.net

23.02.2015 18:49 ValMercer ist offline Email an ValMercer senden Beiträge von ValMercer suchen Nehmen Sie ValMercer in Ihre Freundesliste auf Füge ValMercer in deine Contact-Liste ein
Nachtwandlerin Nachtwandlerin ist weiblich
Wizard God




Dabei seit: 17.10.2007
Beiträge: 9245

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Marissa nickte lächelnd. "Klar, heute Mittag auf ein Butterbier?" Während sie antwortete behielt er Krone und Filch im Auge.
"Einverstanden." Er freute sich und hielt ihr die Hand zum Einschlagen hin. "Bis nachher." Er grinste.
Dann ging er schonmal voraus ans Ende der Reihe, die sich soeben auf Filchs Ausruf hin bildete.





Alice lächelte ein wenig. "Was machen wir eigentlich mit Musik?", sprach sie an.
"Meint ihr man könnte es riskieren auch ein bisschen Muggelmusik zu spielen? Da gibt es echt gute Sachen. - Und wir sollten Adrian fragen ob er nicht vielleicht noch etwas Band-mäßiges auf die Beine stellen könnte." (Haha. Bisschen kurzfristig. Aber das is wegen dem Sprung. XD)
"Alle in eine REIHE!", bellte Filch und Lily stand sofort geordnet am Tor. Sie wollte wirklich einfach nur schnell ins Dorf.





Cathy hob die Schultern. "Wenn ich was meerjungfrauiges finde, wäre ich schon glücklich." //Oooh.// Anna lächelte verträumt. Das konnte sie sich wirklich gut vorstellen! "Sonst... keine Ahnung? Otter?" Sie lachte.
"Otter?", Anna kicherte. "Wie kommst du denn da drauf? Aber Meerjungfrau... Wow. Das stelle ich mir wirklich toll für dich vor. Wir finden da was passendes!", war sie überzeugt.





Er wirkte zufrieden und zog sie mit sich. Sie mussten sich langsam wirklich beeilen. "Ich muss mich nur irgendwann kurz mit Mulciber treffen", erklärte er. "Aber der Rest des Tages gehört dir. Versprochen. Ich schleppe dir auch gerne deine Halloweeneinkäufe."
Sie hörte ihm zu, nickte und ein leichtes Lächeln lag auf ihren Lippen, während sie hinaus gingen. "Danke", sagte sie leise. "Klingt jetzt schon nach einem wundervollen Tag."





"Sobald er bewiesen hat, wie toll und mächtig und furchteinflößend er ist... Ork da", gab Paul zurück. Das war wieder irgendwas mittelerdemäßiges. Josh fragte schon gar nicht mehr.
"Alle in eine REIHE!", bellte der Ork in dem Moment. "Dann is er jetzt wohl furchteinflößend genug gewesen." Josh drängelte sich in die Reihe.





"Auch zwei", versprach ihr Bruder und legte einen Arm um sie. //Yaaaay.// "Aber ich zahle nur das erste für dich mit und das auch nur, wenn du ein bisschen lächeln kannst, okay?"
Sie sah zu ihm hoch und legte konzentriert die Stirn in Falten als ob sie nachdenken musste. "Nagut, klingt nach einem Deal." Und sie schmunzelte auch gleich mal.
"Alle in eine REIHE!", bellte Filch. "Yaay, es geht endlich los", kommentierte sie sarkastisch und zog Adrian nach Vorne.

__________________




Let The Wild Rumpus Start!! <3
"You never tell a girl you like her, it makes you look like an idiot."
from AVPM

I solemnly swear that I am up to no good.

We lie beneath the stars at night
Our hands gripping each other tight
- Young Blood,
The Naked & Famous

nawa.polyvore | Twitter | goeatcupcakes.tumblr | instagram | nawasroleplaycharas.tumblr.com

23.02.2015 20:57 Nachtwandlerin ist offline Email an Nachtwandlerin senden Homepage von Nachtwandlerin Beiträge von Nachtwandlerin suchen Nehmen Sie Nachtwandlerin in Ihre Freundesliste auf Füge Nachtwandlerin in deine Contact-Liste ein
Emma Emma ist weiblich
unheilbar




Dabei seit: 18.10.2007
Beiträge: 2048

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Jack grinste sie an. "Wir können überall hin wo du hin magst, ich stehe dir als persönlicher Touristenführer zur Verfügung" Er drückte ihre Hand und zeigte zum Portal, gerade als der Hausmeister laut rief, dass sich alle in eine Reihe stellen sollten.
Ella reihte sich brav ein und zog Jack mit sich. "Dann als erstes zur Heulenden Hütte.", beschloss sie. "Und danach in den Honigtopf."




Filch schnaubte und James sah ihm an, wie schwer es ihm fiel ihn nicht anzumeckern wegen irgendwas. „Alle in eine REIHE!“, schrie der Hausmeister stattdessen, öffnete das Portal und sagte dann etwas Unglaubliches: „Und du Porkiss, kannst gleich nach hinten gehen!“
"Porkiss? Ich muss sagen Mr. Filch, ich bin zutiefst enttäuscht. Nach all den Jahren wollen Sie noch immer meinen Namen nicht wissen? Das war immer mein einziger Wunsch." Er sah ihn gespielt traurig an und ging dann an allen vorbei, bis er bei Tatze ankam.
"Ich hasse Filch."

__________________


"Scars can come in useful. I have one myself above my left knee which is a perfect map of the London Underground."
(Philosopher's Stone, p. 17)



"Good morning, starshine... the earth says 'Hello!'"
(Willi Wonka)

"The stories wie love best do live in us forever. (...) Hogwarts will always be there to welcome you home."
(J.K. Rowling)

23.02.2015 21:45 Emma ist offline Email an Emma senden Homepage von Emma Beiträge von Emma suchen Nehmen Sie Emma in Ihre Freundesliste auf Füge Emma in deine Contact-Liste ein
Seiten (7): [1] 2 3 nächste » ... letzte »  
Thema ist geschlossen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH

  
ACHTUNG UMZUG
Achtung!
Wir sind Umgezogen!

hat ein Neues Zuhause. Ich habe mich mit Blanche, Mara und Val zusammengetan und wir haben ein großes RPG-Forum erstellt, wo natürlich auch weiterhin Platz sein wird um über Harry Potter zu diskutieren.
Neu ist allerdings, dass es auch noch weitere Themen einschließt. Auch Vals (ein Hunger Games Forum) und Maras (ein Supernatural Forum) sind dabei und ihr könnt euch gerne, soweit ihr Lust habt, auch an diesen Teilen des neuen Forums beteiligen. ^^

Hier geht's zum neuen Forum:

Ich freu mich euch dort wiederzusehen!!!!
Eure Nawa